Kein Titel

von Martin Maxeiner. Eine Erwachsenenreden aus dem Jahr 1994.

Markus und Katrin spielen zusammen. Sie sind beide fünf Jahre alt. Doch eigentlich spielen sie gar nicht, sie streiten sich vielmehr, wer das Rennauto haben darf. Jeder möchte das Rennauto ganz für sich alleine haben, denn es ist knallrot und man kann den Kofferraum aufmachen. Als Katrin gerade die Oberhand gewinnt und das Rennauto sicher im Puppenhaus geparkt hat. sagt Markus: "Wenn du mir jetzt das Auto nicht gibst, dann lade ich dich nicht zu meinem Geburtstag ein!" Das trifft!  Katrin hat plötzlich keine Lust mehr Rennauto zu spielen.

Sie verzieht sich lieber zu den Kuscheltieren, denn ihr ist eingefallen dass Teddybär dringend einen Windelwechsel braucht.

"Dann lade ich dich nicht zu meinem Geburtstag ein!" Das trifft, denn wer möchte schon zuschauen, wenn andere feiern? Wer möchte schon ausgegrenzt werden, nicht dazugehören ?

"Dann lade ich dich nicht zu meinem Geburtstag ein!" Das macht betroffen, denn was tun Menschen nicht alles, um dazuzugehören. Da probieren Kinder Drogen, nur um in ihrer Gruppe anerkannt zu werden, da schweigen wir Erwachsenen zum Missbrauch von Kindern, nur um nicht aufzufallen.

Aber wer kann schon sagen : "Bei mir ist jeder willkommen, ich lade alle Menschen ein"?

In wenigen Tagen feiern wir einen Geburtstag, zu dem jeder eingeladen ist: Den Geburtstag von Jesus Christus. Er schließt niemanden aus, bei ihm ist jeder herzlich willkommen. Und darum sollten wir am Heiligen Abend an die Menschen denken, die mit uns leben und doch nicht dazugehören, wir sollten an die denken, die am Heiligen Abend noch einsamer sind als an allen anderen Tagen des Jahres. Vielleicht gelingt es uns dann auf den anderen zuzugehen, ihn zu besuchen, ihn einzuladen mit uns zu feiern.

Die Kinder Markus und Katrin haben dem Nikolaus versprochen über ihr Verhalten einmal nachzudenken. Und auch wenn sie es vielleicht nicht lange durchhalten, sie wollen wenigstens versuchen es einmal anders zu machen. Der Nikolaus wäre froh, wenn es bei den Erwachsenen genauso ist.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 1994!